The Yamasa Institute
S tudent  N etwork 
Yamasa
Center Homepage

Student Network

Mitmachen

Suchen


Newsletter
Archiv nach Ausgabe
Dinge in Japan
Studenten-Interviews
Mitarbeiter-Interviews

Japanführer
Anderes
Photos
Student Homepages
Email
Okazaki Guidebook
Library
Ehemalige
OCJS
Competition

Vorheriger

Nächster

Menu

Japanführer: Autofahren in Japan

Driving
Japan hat eines der am besten ausgebauten Schienennetze in der Welt und sehr gute Verbindungen, aber trotzdem kann man manchmal nicht mit dem Zug genau dahin gelangen wo man möchte. Fall genau das passiert, und auch das Fahrrad keine Alternative ist, dann muß doch ein Auto oder Motorrad her.

Das erste was Ihr wohl bemerken werdet, ist, daß die Japaner auf der linken Seite fahren. Für Besucher aus Großbritannien, Australien und einigen anderen Ländern in dieser Gegend wird dies kein Problem sein, aber alle anderen werden sich wohl erst daran gewöhnen müssen. Autofahren in Japan ist an sich sehr sicher und die meisten Fahrer sind sehr vorsichtig und höflich. Aber man sollte beim links abbiegen immer ein Auge auf Radfahrer haben.

Es gibt einige Gründe, warum Autofahren in Japan sehr teuer sein kann. Der Preis für Benzin ist sehr viel höher als in den USA, ungefähr so teuer wie in Europa und liegt momentan bei etwa 100Yen/ Liter Bleifrei. Die Mautgebüren für die Schnellstraßen können auch sehr teuer werden, außer Ihr geht in einer Gruppe und teilt die Kosten auf-die Strecke Okazaki -Tokyo kostet nur 6500Yen, aber hat den Vorteil, daß sie weniger verkehrsreich und sehr viel direkter ist als die anderen Straßen. Die wichtigsten Straßenschilder sind auf Englisch und Japanisch ausgeschrieben, und es ist relativ einfach sich zurecht zufinden. Aber alle japanischen Straßenkarten sind in Kanji (nicht Furigana) und falls Ihr eine Rundreise plant, wäre es nicht unnützlich sich eine zweisprachige Karte zuzulegen. Man findent sie in internationalen Büchläden wie Maruzen oder übers Internet mit Amazon.com etc.

Driving
Autos können gemietet werde, falls man einen passenden Führerschein, einen Reisepass und eine Kreditkarte hat. Ein Auto mieten ist natürlich nicht billig, aber zwischen 3 ober 4 Leuten aufgeteilt ist es billiger als ein Zugticket. Ein Auto kostet um die 8000Yen pro Tag, abhängig von dem Typ des Autos und der Art der Versicherung.

In der Rushhour und in den großen Städten verzichtet man aber am besten auf das Autofahren und steigt auf den Zug um. Aber auch in den kleineren Städten wie Okazaki läßt man das Auto zu betimmten Zeiten (7.30-9.00 und 16.30- 18.30) am besten daheim stehen. Eine Alternative zum Autofahren die schneller aber keineswegs billiger ist, ist das Motorrad.

Scooters (gendoukitsukidensha- oder kurz gentsuki) sind unter den jungen Japanern eine sehr beliebte Art des Transports, da sie recht billig sind und oft auch sehr viel geschickter als ein Auto sind. Gebrauchte Scooter kosten zwischen 30,000- 70,000Yen abhängig von der Bauart und Jahr. Das einzige was dann noch fehlen könnte ist ein internationaler oder japanischer Führerschein. Für eine Maschiene unter 50cc braucht man keine spezielle Versicherung.

Verkehrsregeln:

Driving
Sofern Ihr nicht so fahrt wie der Direktor des International Offices, werdet Ihr wohl selten schneller als 40kmh fahren. Aber für die seltenen Male in denen ein schnelleres Fahren gelingt sollte, wäre es trotzdem besser die Tempolimits nicht zu vergessen. Das Tempolimit in den Wohngebieten ist meistens bei 40kmh, allerdings kann das von Gegend zu Gegend variieren. Auf den Schnellstraßen ist das Tempolimit bei 80kmh und es gibt Polizeikontrollen und versteckte Kameras, vor allem auf den Schnellstraßen. Ein Strafzettel für zu schnelles Fahren kann in Japan sehr teuer sein ( 10-20000Yen)und manchmal muß man sogar seinen Führerschein für einige Zeit abgeben.

Trinken und Fahren wird in Japan nicht toleriert und die Promillegrenze ist bei 0.0. Das heißt sogar ein Glas Wein oder Bier kann einen, sofern man kontrolliert wird, den Führerschein kosten. Auch wenn man einen Ünfall verschuldet kann man den Führerschein verlieren.

Man muß in Japan über 18 Jahre sein, um ein Auto fahren zu dürfen, für ein Moped muß man über 16 Jahre sein.

Um einen Führeschein zu bekommen:

Falls Ihr einen japanischen Führerschein bekommen wollt, müßt zu dem lokalen Fahrschulenzentrum gehen und diese Dinge mitbringen:

1. Alien registration Karte.

2. Reisepaß

3. Vorhandener Reisepass

4. Ein Paßbild

5. Eine Übersetzung Eures Führerscheins ( über die Japan Automobile Federation oder das Konsulat in eurem Heimatsland)

Man muß einen Seh-und Blindheitstest machen, was über 3900Yen für eine reguläre Fahrerlaubnis kosten kann. Außerdem braucht man mindestens 3 Monate Fahrpraxis in dem Land in dem der Führerschein ausgestellt worden ist, was mindestens 3 Monate vor der Einreise nach Japan geschehen sein muß, um einen japanischen Führerschein bekommen zu können.

Falls Ihr nicht aus einem Land kommt, in dem auf der linken Seite gefahren wird, müsst Ihr eine ganze Fahrprüfung in Japan bestehen, um einen gültigen Führerschein zu bekommen. Die Prüfung ist sehr strikt und es wird empfolen mindestens 1 oder 2 Fahrstunden mit einem japanischen Fahrlehrer zu nehmen, bevor man die Prüfung angeht. Eine Fahrstunde kostet 5000Yen, und ein ganzer Fahrkurs kostet 200000Yen.

Falls Ihr einen internationalen Führerschein habt, könnt Ihr ohne einen Fahrtest ein Scooter bis zu 50cc fahren. Falls Ihr keinen internationalen Führerschein habt, müßt Ihr einen kurzen schriftlichen Test und eine kurze Fahrprobe auf einem Scooter liefern, um zu beweisen, daß Ihr es wert seit, auf Japans Straßen zu fahren. Das wären dann nochmal 7450Yen, kann aber in jeder Fahrschulezentrum (untenmenkyoshikenjou)zu drei verschiedenen Zeiten gemacht werden, 9.30 Uhr, 10.30 Uhr und 13.30 Uhr. Fahrschulen sind Samstags, Sonntags und an Feiertagen geschlossen. Der Test kann entweder auf Englisch oder anderen Sprache, aber natürlich auch auf Japanisch gemacht werden. Das nächste Fahrschulezentrum von Okazaki aus ist in Nagoya. Kontakt Adresse ist unten angegeben, Ihr solltet aber davon ausgehen, daß Ihr etwas Japanisch sprechen müßt, da dort kaum Englisch gesprochen wird.

Nagoya Fahrschulezentrum
Nagoya Shi
Tenpaku Ku
Tenpaku Chou
Ooaza Hirabari
Aza Kuroishi
2845

Tel: 052-801-3211


Vorheriger

Nächster

Menu


Klicken Sie hier für die ACJS Startseite

www.yamasa.org Aichi Center Online Center Kanji Dictionary
Japan Travel Guide Yamasa TV! FM Okazaki Online


Gestaltung und Instandhaltung durch Declan Murphy und die Schüler und Mitarbeiter des Yamasa Institute Multimedia Studio
© Yamasa - Alle Rechte vorbehalten.